RTF am Samstag

Die RTF am Samstag, die wir im Rahmen der Hennefer Radsporttage veranstalten, sieht Strecken ins „Bergische“ vor. Alle Strecken sind weitgehend auf verkehrsarmen Straßen durch eine schöne Landschaft geführt, aber auch – wie bei einer Führung ins Bergische zu erwarten, mit einigen zu bewältigenden Anstiegen und schönen Abfahrten.

Zunächst aber noch ein paar allgemeine Hinweise….

Wir unterstützen den BDR darin, dass nur mit Helm auf unsere Strecken gestartet werden darf; unsere Helfer am Start werden darauf achten.

Wir möchten so wenig Müll wie notwendig erzeugen; deshalb gibt es an unseren Kontrollen keine Becher! Bringt bitte eure Trinkflaschen mit, die ihr an den Kontrollen wieder befüllen könnt.

Der Start ist möglich zwischen 08:00 Uhr und 11:00 Uhr. Wir haben an der K1 um 12:30 Uhr, an der K2 um 14:00 Uhr und an der K3 um 15:30 Uhr Kontrollschluss; wer die lange Strecke fahren und dabei nicht rasen möchte, sollte spätestens um 10:00 Uhr starten!

Für alle Touren konntet ihr euch auch online voranmelden (mit einem Rabatt), ihr bekommt dann kurz vor den Hennefer Radsporttagen einen QR-Code zugesandt, mit dem ihr euch einfach anmelden könnt.

Die „kleine“ Runde führt um die Wahnbachtalsperre und am Ufer der Sieg entlang, mit ca. 450 hm und 43 km Länge ist sie für nahezu alle Radler gut schaffbar. 

Die „mittlere“ Runde führt ins Bergische auch nach Marienfeld, einem Ort, in dessen Umgebung Heinrich Böll in den ersten Nachkriegsjahren gelebt und gewirkt hat. Sie ist 75 km lang und ermöglicht den Fahrern immer wieder schöne Ausblicke auf das Bergische.

Die „große“ Runde führt schließlich bis zur Wiehltalsperre, mit ca. 1500 hm ist sie mit einigen Anstiegen „gespickt“ und Profis können sich hier gut für den Marathon am nächsten Tag „warm fahren“. 

Selbstverständlich wird die Veranstaltung gemäß den Bestimmungen des Bund Deutscher Radfahrer e.V. durchgeführt. Es gelten die Regeln der StVO, Radwege sind zu benutzen, jeder Teilnehmer fährt auf eigenes Risiko. Es gilt – wie gesagt – Helmpflicht!